WRS Immobilien – Wohn-/Geschäftshaus + Hinterhaus – Nettorendite 4,63 %

63110 Rodgau, Mehrfamilienhaus zum Kauf

Anlagen / Links

Kontaktdaten

Objektdaten

  • Objekt ID
    1759
  • Objekttypen
    Mehrfamilienhaus, Renditeobjekt
  • Adresse
    63110 Rodgau
    Hessen
  • Etagen im Haus
    3
  • Wohnfläche ca.
    220 m²
  • Nutzfläche ca.
    90 m²
  • Gesamtfläche ca.
    415 m²
  • Vermietbare Fläche ca.
    415 m²
  • Grund­stück ca.
    498 m²
  • Wohneinheiten
    3
  • Gewerbeeinheiten
    2
  • Heizungsart
    Zentralheizung
  • Wesentlicher Energieträger
    Öl
  • Baujahr
    1963
  • Letzte Modernisierung
    2005
  • Zustand
    teil-/vollrenoviert
  • Garage
    1 Stellplatz
  • Verfügbar ab
    nach Absprache
  • Provisionspflichtig
    Ja
  • Käufer­provision
    5,95% zzgl. MwSt.
  • X-fache Miete
    18,00
  • Mieteinnahmen (Ist)
    25.800,00 EUR
  • Mieteinnahmen (Soll)
    55.200,00 EUR
  • Kaufpreis
    999.000 EUR

Ausstattung / Merkmale

  • ✓ Außenstellplatz
  • ✓ Dusche
  • ✓ DV-Verkabelung
  • ✓ Einbauküche
  • ✓ Fliesenboden
  • ✓ Garage
  • ✓ Gartennutzung
  • ✓ Keller
  • ✓ Kunststoffboden
  • ✓ Laminatboden
  • ✓ Offene Küche
  • ✓ Tageslichtbad

Energieausweis

  • Energieausweistyp
    Verbrauchs­ausweis
  • Ausstellungsdatum
    08.05.2023
  • Gültig bis
    07.05.2033
  • Gebäudeart
    Nichtwohngebäude
  • Baujahr lt. Energieausweis
    1963,2005
  • Primärenergieträger
    Öl
  • Endenergie­verbrauch
    102,14 kWh/(m²·a)

Objekt­beschreibung

Beschreibung

Wohn- und Geschäftshaus im Herzen von Rodgau.

Baujahr 1963 / Kernsanierung 2005.

Netto-Rendite liegt bei 4,63 %.

Faktor: 18

Das Haus mit 5 Parteien teilt sich wie folgt auf:

EG:
Ladengeschäft + 1 Zimmer Wohnung

OG:
3,5 Zimmer Wohnung

DG:
3,5 Zimmer Wohnung

Hinterhaus:
Büro / Handwerkerlager + große Einzelgarage

Ausstattung

Renovierungen / Sanierungen:

Grundbaujahr 1963

Kernsanierung 2005

- Wasserleitungen
- Elektroleitungen
- Bodenbeläge
- Wandbeläge
- Bäder
- neues Treppenhaus angebaut
- Hinterhaus als Werkstatt / Garage
- Dachterrasse

laufende Renovierungen / Sanierungen

Ausstattung / Aufteilung

- Gewerbeeinheit im EG + UG
- 1 kleine Wohnung mit Terrasse und Duschbad im EG
- 3 Zimmer Wohnung mit Dachterrasse im OG
- 3 Zimmer Wohnung mit Balkon im 2. OG
- Hinterhaus als Werkstatt + große Einzelgarage

Fensterelement im Werkstattbereich kann komplett geöffnet werden

Mieteinnahmen IST:

EG:
Ladenlokal + UG - EUR 1 250,00

2. OG
3 Zimmer Wohnung - EUR 900,00

Leerstand oder Eigennutzung = Mieteinnahmen Soll:

EG:
1 Zimmer Wohnung - mögliche Mieteinnahme - EUR 550,00

1. OG
3 Zimmer Wohnung mit Dachterrasse - mögliche Mieteinnahme - EUR 1 100,00

Hinterhaus:

Werkstatt - mögliche Mieteinnahme - EUR 600,00

Einzelgarage: € 80,00

4 Außenstellplätze je € 30,00 = € 120,00

Bei einer Vollvermietung liegen die monatlichen Mieteinnahmen bei € 4 600,00 / jährliche Mieteinnahme € 55 200,00

Sonstige Informationen

Baujahr: 1963
Energieausweistyp: Verbrauchsausweis
Energiekennwert: 102,14 kWh/(m²*a)
Heizungsart: Zentralheizung
Befeuerung/Energieträger: Öl

Lage

Rodgau ist die einwohnerstärkste Stadt im Landkreis Offenbach in Hessen und liegt südöstlich von Offenbach am Main im Rhein-Main-Gebiet. Sie entstand 1979 aus der Großgemeinde Rodgau, die 1977 im Rahmen der Gebietsreform in Hessen durch den Zusammenschluss von fünf bis dahin selbständigen Gemeinden gebildet wurde. Die Geschichte der heutigen Stadtteile reicht bis ins 8. Jahrhundert zurück. Sitz der Stadtverwaltung ist der zentral gelegene Stadtteil Jügesheim.

Rodgau ist Teil des Ballungsraumes Rhein-Main-Gebiet, eines der wirtschaftlich stärksten Gebiete Deutschlands. Der 50. Breitengrad verläuft genau durch den Puiseaux-Platz in Nieder-Roden. Es liegt in der Untermainebene, dem nördlichen Ausläufer der Oberrheinischen Tiefebene. Das flache direkte Einzugsgebiet Rodgaus wird ergänzt durch die nahe gelegenen Mittelgebirge Spessart, Taunus, Vogelsberg und Odenwald sowie die Bergstraße, die alle als Naherholungsgebiete der Bevölkerung dienen. Die Grenze zum Nachbarland Bayern verläuft nur wenige Kilometer entfernt am Main.

Etwa ein Drittel der städtischen Flächen besteht aus Wald, ein weiteres Drittel aus landwirtschaftlichen Nutzflächen und Wasserflächen, das verbleibende Drittel aus Wohn-, Gewerbe- und Verkehrsbebauung. Der Bach Rodau durchfließt das gesamte Stadtgebiet auf 15 Kilometern Länge.

Klimatisch gehört das Gebiet zu den mildesten und regenärmeren Gegenden Deutschlands (gemittelte Jahreswerte 1982 bis 2004: 10,5 Grad Celsius, 639,1 Millimeter)

Seit 14. Dezember 2003 sind alle Rodgauer Stadtteile durch die Verlängerung der S-Bahn-Strecke S1 von Wiesbaden nach Ober-Roden an das weitreichende Netz der S-Bahn Rhein-Main angeschlossen. Bis zu diesem Zeitpunkt wurde Rodgau durch die Rodgaubahn bedient.

Taktverbunden an den Bahnhöfen Nieder-Roden und Jügesheim mit der S1 sind die Kreisbuslinien nach Babenhausen, Seligenstadt, Dietzenbach und Langen. Zudem verbinden zwei Stadtbuslinien alle Stadtteile miteinander. Außerhalb deren Fahrplanzeiten fahren Anruf-Sammel-Taxen (AST), tagsüber auch zum Ortsteil Rollwald. Die Stadtbuslinien werden durch die Stadtwerke Rodgau betrieben.

m Norden Rodgaus führt die A 3 (Frankfurt – Würzburg) durch das Stadtgebiet und kreuzt hier die autobahnähnlich ausgebaute B 45 (Hanau – Dieburg), die in Nord-Süd-Richtung verlaufend alle Rodgauer Stadtteile tangiert und durch vier Anschlussstellen bedient. Die Tank- und Rastanlage Weiskirchen auf Rodgauer Gemarkung an der Bundesautobahn 3 ist aus beiden Richtungen zu befahren. Dem nördlichen Rasthof ist ein Motel angegliedert. Beim Weiterbau der A 3 von Offenbach nach Würzburg in den 1960er Jahren wurden beide Rasthöfe erstmals in Deutschland als reine Automatengaststätten gebaut. Von diesem Konzept wich man Anfang der 1980er Jahre wieder ab und baute sie zu SB-Restaurants um.

Die westlichen Wohnbereiche werden durch die elf Kilometer lange Rodgau-Ring-Straße erschlossen, die im Norden weiter nach Heusenstamm und Offenbach führt. Die Kreisquerverbindung Dietzenbach-Rodgau-Seligenstadt verbindet Rodgau wiederum mit der A 3. Weiskirchen ist zusätzlich durch die Anschlussstelle Obertshausen an die A 3 angebunden.

Seit 2001 wurden im Stadtgebiet Rodgau sechs starkfrequentierte Straßenkreuzungen durch Kreisverkehre mit erhöhten und bepflanzten Mittelinseln ersetzt. Zur Verkehrsberuhigung in Wohngebieten entstanden weitere fünf Mini-Kreisel.

Die räumliche Nähe zum Flughafen Frankfurt – und die über die S-Bahn problemlose Anreise dorthin – ermöglicht auch wirtschaftlich internationalen Anschluss. Der Flughafen Frankfurt ist etwa 20 km von Rodgau entfernt und kann über die Autobahn A3 erreicht werden. Natürlich profitieren auch Urlauber von dieser Nähe.

Zwischen Offenbach und Darmstadt liegt etwa 25 Kilometer von Rodgau entfernt der Flugplatz Frankfurt-Egelsbach, der verkehrsreichste Verkehrslandeplatz in Deutschland. Mit seinen rund 77.000 Flugbewegungen im Jahr entlastet und ergänzt er den Frankfurter Flughafen.

Rodgau grenzt im Norden an die Städte Heusenstamm und Obertshausen, im Osten an die Gemeinde Hainburg und die Stadt Seligenstadt, im Süd-Osten an die Stadt Babenhausen und die Gemeinde Eppertshausen (beide Landkreis Darmstadt-Dieburg), im Süd-Westen an die Stadt Rödermark sowie im Westen an die Stadt Dietzenbach.

Die ungefähre Position der Immobilie auf Google Maps ansehen (Link auf externe Website)

Direktanfrage

* Pflichtangaben
 SSL-verschlüsselt
Immobiliendaten-Import und Darstellung für WordPress: WP-ImmoMakler®